Jan Lisiecki gewinnt ECHO KLASSIK 2017

By July 27, 2017Unkategorisiert

Jan Lisiecki gewinnt ECHO KLASSIK für Chopin: Works for Piano and Orchestra

Jan Lisieckis aktuellste Einspielung von Chopins seltener gespielten Werken für Klavier und Orchester mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester und Krzysztof Urbański wurde mit einem ECHO KLASSIK in der Kategorie Konzerteinspielung des Jahres (19. Jhd)ausgezeichnet. Die Preisverleihung wird am 29. Oktober 2017 in der Elbphilharmonie Hamburg stattfinden und vom ZDF übertragen werden. Der ECHO KLASSIK gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen der deutschen Musikszene und wird seit 1994 jährlich für Aufnahmen von herausragender künstlerischer Qualität und bemerkenswertem Publikumserfolg verliehen.

Der erst 22 Jahre alte Pianist Jan Lisiecki erntet große Anerkennung für seine außergewöhnliche künstlerische Reife, seinen unverwechselbaren Klang und seine poetische Empfindsamkeit. Die New York Times nannte ihn „einen Pianisten, der jeder Note Bedeutung verleiht“.
Die Entwicklung des jungen Pianisten wurde begleitet von vielen weltweit führenden Orchestern. Er pflegt enge Beziehungen zu namhaften Dirigenten wie Sir Antonio Pappano, Yannick Nézet-Séguin, Daniel Harding und Pinchas Zukerman.
In den letzten Saisons debütierte er unter anderem bei den BBC Proms in der Royal Albert Hall, im Main Auditorium der New Yorker Carnegie Hall mit dem Philadelphia Orchestra sowie mit den Münchner Philharmonikern unter Valery Gergiev und konzertierte mit dem Cleveland Orchestra und San Francisco Symphony. Höhepunkte der kommenden Spielzeit sind die Saisoneröffnung mit dem Toronto Symphony Orchestra, Wiedereinladungen zum DSO Berlin und zu Santa Cecilia sowie Konzerte mit dem Boston Symphony Orchestra und London Symphony Orchestra. Im Jahr 2013 wurde er zum jüngsten Gewinner des Young Artist of the Year Award ernannt, der vom Gramophone Magazine vergeben wird. Im selben Jahr 2013 erhielt Jan Lisiecki den  Leonard Bernstein Award des Schleswig-Holstein Musik Festival. Jan Lisiecki steht exklusiv bei der Deutschen Grammophon unter Vertrag.