Jan Lisiecki für den JUNO-Award nominiert

By February 9, 2018Unkategorisiert

Jan Lisieckis aktuellste Einspielung für die Deutsche Grammophon von Chopins seltener gespielten Werken für Klavier und Orchester mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester und Krzysztof Urbański ist für den kanadischen JUNO Award 2018 in der Kategorie “Klassisches Album des Jahres: Großes Ensemble” nominiert. Das Album wurde gerade mit dem renommierten ECHO KLASSIK Award ausgezeichnet und vom Gramophone Magazine zum Album des Jahres 2017 ernannt.

Dies ist bereits die vierte JUNO-Nominierung für den 22-jährigen Künstler. Sein Debütalbum für die Deutsche Grammophon mit Mozarts Klavierkonzerten Nr. 20, KV 466 & Nr. 21, KV 467 mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und Christian Zacharias sowie seine darauffolgende Aufnahme der Chopin Etüden wurden 2013 und 2014 nominiert, ebenso wie seine Einspielung von Schumanns Klavierkonzert in a-Moll, Op. 54 und den Konzertstücken Op. 92 und 134 mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia und Antonio Pappano in 2017.