„Herr Voglers gefühlvolles, farbenreiches Spiel hebt die melancholischen Züge des Stücks hervor,

während das klagende Solo-Cello die Stimme des biblischen König Solomon verkörpert.“

(The New York Times)

Jan Vogler gehört zu den renommiertesten Instrumentalsolisten der Gegenwart. Die New York Times bewundert sein „lyrisches Gespür“ und das Gramophone Magazine seine „schwindelerregende Virtuosität“.

Jan Vogler tritt regelmäßig mit einigen der weltweit bedeutendsten Orchestern auf, darunter dem New York Philharmonic, dem Boston, Pittsburgh und Montreal Symphony Orchestra, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, dem Orchester des Mariinsky Theaters, dem Mozarteum-orchester Salzburg, und dem Orchestra dell’Accademia di Santa Cecilia. Dabei arbeitete er u. a. mit Dirigenten wie Andris Nelsons, Fabio Luisi, Sir Antonio Pappano, Valery Gergiev, Thomas Hengelbrock, Manfred Honeck und Kent Nagano zusammen.

Highlights der Saison 2018/19 sind Jan Voglers Recital-Konzert mit seiner langjährigen Kammermusik-Partnerin, die Pianistin Hélène Grimaud, Konzerte mit dem Orchester des Mariinsky Theaters und Valerie Gergiev, sein Gastspiel beim Münchner Kammerorchester und dem Singapore Symphony Orchestra sowie Konzerte in Dresden und Köln mit dem WDR-Sinfonieorchester unter Chef-Dirigent Cristian Măcelaru.

Neben der klassischen Konzerttätigkeit als Solist widmet sich Jan Vogler mit seinem Freund und Schauspieler Bill Murray intensiv ihrem gemeinsamen musikalisch-literarischen Projekt „Bill Murray, Jan Vogler & Friends: New Worlds“. Das innovative Programm bringt Werke von Twain, Hemingway, Whitman, Cooper, Bernstein, Bach, Piazzolla, Mancini, Gershwin und Foster für eine unerwartete und zauberhafte Erkundung der Berührungspunkte von Literatur und Kammermusik zusammen. „Bill Murray, Jan Vogler & Friends“ stellten ihr Programm erstmalig anlässlich der Dresdner Musikfestspiele im Juni 2017 in Dresden vor und führen es auf ausgedehnte Tourneen durch Nordamerika und Europa, in der Saison 2018/19 u.a. auch nach Australien. Die CD erschien Ende September 2017 bei Decca Gold.

Als ein vielfach ausgezeichneter Künstler nimmt Jan Vogler exklusiv bei Sony Classical auf. Zu seinen jüngsten Einspielungen gehört die CD „Double Concertos“ mit Violinistin und Ehefrau Mira Wang, de, Royal Scottish National Orchestra unter Peter Oundjian und Werken von Brahms, Rihm und Harbison. 2016 realisierte er ein Tschaikowsky Album mit dem hr-Sinfonieorchester unter Andrés Orozco-Estrada und dem Moritzburger Festival Ensemble, welches die Sunday Times kommentiert: „Voglers geistreiche und feinfühlige Rococo Variationen stehen ganz oben mit den Besten“. Für seine Aufnahme von Bachs sechs Suiten für Solo Cello erhielt er seinen dritten ECHO Klassik Award in der Kategorie „Instrumentalist des Jahres 2014 (Cello)“.

Jan Vogler ist seit 2001 Künstlerischer Leiter und Initiator des Moritzburg Festivals bei Dresden, einer der ersten Adressen für Kammermusik in Deutschland, und seit 2008 Intendant der Dresdner Musikfestspiele. 2006 wurde er mit dem Europäischen Kulturpreis und 2011 mit dem Erich Kästner Preis für Humanität, Toleranz und Völkerverständigung ausgezeichnet.

Jan Vogler spielt auf dem Stradivari-Cello „Castelbarco/Fau“ von 1707.


Jan Vogler wird weltweit von Tanja Dorn, Dorn Music vertreten.

Änderungen und Kürzungen nicht ohne Zustimmung des Managements.

September 2018

Download Biografie

Website: www.janvogler.com

Kabalewski: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 1 in G-Moll, Op. 49 | Staatskapelle Halle

Saturday Sessions: Bill Murray, Jan Vogler & Friends mit “The Swan / Blessing the Boats”, CBS This Morning, Okt 2017

The Late Show with Stephen Colbert, Okt 2017: “Bill Murray, Jan Vogler & friends: New Worlds” #1 in The Classical Charts

Bloch: Schelomo, Hebräische Rhapsodie für Violoncello und Orchester | hr-Sinfonieorchester

Bach: Suite Nr. 1 für Violoncello – Prélude

Schumann: Konzert für Violoncello in A-Moll | Singapore Symphony Orchestra

Auswahl

Titel: Double Concertos
Komponist: Brahms, Rihm, Harbison
Weitere Künstler: Mira Wang, Violine, Royal Scottish National Orchestra, Peter Oundjian – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2018
Label: Sony Classical

Titel: Bill Murray, Jan Vogler & Friends: New Worlds
Komponisten: Gershwin, Bach, Ravel, Mancini, Piazzolla, Bernstein, Texte von Whitman, Twain, Hemingway und Cooper
Weitere Künstler: Bill Murray, Sprache und Gesang, Mira Wang, Violine, Vanessa Perez, Klavier
Erscheinungsjahr: 2017
Label: Decca Gold

Titel: Schumann Cello Concerto & Symphony No. 2
Komponist: R. Schumann
Weitere Künstler: Dresden Festival Orchestra, Ivon Bolton – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2016
Label: Sony Classical

Titel: Tchaikovsky
Komponist: P. I. Tschaikowsky
Weitere Künstler: hr-Sinfonieorchester, Moritzburg Festival Ensemble, Andrés Orozco-Estrada – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2016
Label: Sony Classical

Titel: Concerti di Venezia
Komponist: Caldara, Marcello, Porpora, Vandini, Vivaldi
Weitere Künstler: La Folia Barockorchester
Erscheinungsjahr: 2014
Label: Sony Classical

Titel: Dichterliebe
Komponist: R. Schumann
Weitere Künstler: Moritzburg Festival Ensemble, Hélène Grimaud – Klavier
Erscheinungsjahr: 2013
Label: Sony Classical

Titel: J. S. Bach; The Cello Suites
Komponist: J. S. Bach
Weitere Künstler:
Erscheinungsjahr: 2013
Label: Sony Classical

Titel: Ludwig van Beethoven: Triple Concerto – Symphony No. 5
Komponist: L. v. Beethoven
Weitere Künstler: The Knights, Eric Jacobsen, Colin Jacobsen, Antti Siirala
Erscheinungsjahr: 2013
Label: Sony Classical

Titel: Wolfgang Amadeus Mozart: Kammermusik für Streicher
Komponist: W. A. Mozart
Weitere Künstler: Moritzburg Festival Ensemble
Erscheinungsjahr: 2012
Label: Sony Classical

Titel: Die Forelle
Komponist: F. Schubert
Weitere Künstler: Moritzburg Festival Ensemble
Erscheinungsjahr: 2011
Label: Sony Classical

Titel: My Tunes 2
Komponist: Verschiedene
Weitere Künstler: Dresdner Kapellsolisten, Helmut Branny – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2010
Label: Sony Classical

Titel: New Worlds
Komponist: Verschiedene
Weitere Künstler: The Knights Ensemble, Eric Jacobsen – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2010
Label: Sony Classical

Titel: Joseph Haydn: Cellokonzerte I-III
Komponist: J. Haydn
Weitere Künstler: Virtuosi Saxoniae, Ludwig Güttler – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2010
Label: Berlin Classics

Titel: Johann Sebastian Bach: Gambensonaten BWV 1027-1029
Komponist: J. S. Bach
Weitere Künstler: Martin Stadtfeld – Klavier
Erscheinungsjahr: 2009
Label: Sony Classical

Titel: Jan Vogler and The Knights Experience: Live from New York
Komponist: D. Schostakowitsch, J. Hendrix
Weitere Künstler: The Knights Ensemble, Eric Jacobsen – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2009
Label: Sony Classical

Titel: Mendelssohn: Cellosonaten Nr. 1 & 2
Komponist: F. Mendelssohn-Bartholdy
Weitere Künstler: Louis Lottie – Klavier
Erscheinungsjahr: 2009
Label: Berlin Classics

Titel: Jan Vogler – The Cellist
Komponist: Verschiedene
Weitere Künstler: Münchener Kammerorchester, Louis Lottie, Bruno Canino – Klavier, Virtuosi Saxoniae Orchester, Christoph Poppen – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2009
Label: Berlin Classics

Titel: Tango!
Komponist: A. Piazzolla
Weitere Künstler: Moritzburg Festival Ensemble
Erscheinungsjahr: 2008
Label: RCA

Titel: Camille Saint-Saens: Cellokonzert Nr.1 / La Muse et le Poète
Komponist: C. Saint-Saens
Weitere Künstler: Mira Wang – Violine, Radio-Philharmonie Hannover des NDR, Thierry Fischer – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2008
Label: Berlin Classics

Titel: Concerti Brillanti
Komponist: Verschiedene
Weitere Künstler: Münchener Kammerorchester, Reinhard Giebel – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2007
Label: Sony Classical

Titel: My Tunes 1
Komponist: Verschiedene
Weitere Künstler: Dresdner Kapellsolisten, Helmut Branny – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2007
Label: Sony Classical

Titel: Mozart: Divertimento for string trio
Komponist: W. A. Mozart
Weitere Künstler: Moritzburg Festivals Ensemble
Erscheinungsjahr: 2006
Label: Sony Classical

Titel: The Secrets of Dvořák’s cello concerto
Komponist: A. Dvořák, S. Collins Foster
Weitere Künstler: Angelika Kirschschlager – Gesang, Helmut Deutsch – Klavier, New York Philharmonic Orchestra, David Robertson – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2005
Label: Sony Classical

Titel: Richard Strauss – Don Quixote
Komponist: R. Strauss
Weitere Künstler: Louis Lottie – Klavier, Staatskapelle Dresden, Fabio Luise – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2004
Label: Sony Classical

Titel: Cellokonzerte
Komponist: E. W. Korngold, S. Barber, J. Bürger
Weitere Künstler: Rundfunk-Sinfinieorchester Saarbrücken, Thomas Sanderling – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2004
Label: Berlin Classics

Titel: Fauré/Schumann – Piano Quintets
Komponist: R. Schumann, G. Fauré
Weitere Künstler: Louis Lottie – Klavier, James Ehnes, Mira Wang – Violine, Naoko Shimizu – Viola
Erscheinungsjahr: 2003
Label: Sony Classical

Titel: Schumann/Widmann Cello Concertos
Komponist: R. Schumann, J. Widamnn
Weitere Künstler: Münchener Kammerorchester, Christoph Poppen – Dirigent
Erscheinungsjahr: 2002
Label: Berlin Classics

Titel: Nachtstück für Klarinettentrio
Komponist: L. v. Beethoven, J. Brahms, J. Widamnn
Weitere Künstler: Jörg Widmen – Klarinette, Ewa Kupier – Klavier
Erscheinungsjahr: 2002
Label: Berlin Classics

Painters like Caspar David Friedrich and writers such as Johann Wolfgang von Goethe had inspired the ‘romantic generation’ in Germany around 1830 to see nature as the foremost and almost metaphysical inspiration for their art. Robert Schumann and Johannes Brahms, connected by friendship and artistic respect, created a most fascinating symbolism of nature experience, encapsulated in their beautiful music.

German cellist Jan Vogler and French pianist Hélène Grimaud are friends and musical partners, both fascinated with reflections of nature in music. Mat Henneck created captivating images of nature, which – projected on a large digital screen behind the to musicians – illustrate and comment the genius musical language of the two romantic heroes Johannes Brahms and Robert Schumann.

Download program here.

Tanja Dorn

Owner & President
Phone: +49 (0) 511 13 222 475
Email: dorn@dornmusic.com

Fiona Orpin

Artist Manager
Phone: +49 (0) 511 13 222 472
Mobile: +49 (0) 176 24 619 663
Email: orpin@dornmusic.com