Jan Lisiecki tourt 2019 zwei Mal mit dem Orpheus Chamber Orchestra

By April 12, 2019 Juni 3rd, 2019 Unkategorisiert

Jan Lisiecki tourt dieses Jahr zweimal mit dem Orpheus Chamber Orchestra. Die beiden Tourneen im Mai und im Herbst knüpfen an den Erfolg der jüngsten Deutsche Grammophon-Veröffentlichung „Mendelssohn“ an, bei der Lisiecki die beiden Mendelssohn-Klavierkonzerte mit Orpheus einspielte. Auf dem Album ist Lisiecki auch mit einer Auswahl von Mendelssohns Werken für Klavier solo zu hören. Das Gramophone Magazine nannte die Einspielung eine, die in einem „mühelosen Verhältnis“ zwischen Solist und Orchester „funkelt und glänzt“.

Die Mai-Tournee beinhaltet Auftritte in Regensburg, dem Festival Prager Frühling, in Essen, Stuttgart, Mannheim und Köln und gipfelt in einem Auftritt bei den Dresdner Musikfestspielen. Im Herbst stehen zwei Aufführungen in der Elbphilharmonie in Hamburg, im Kuppelsaal in Hannover, in der Tonhalle Düsseldorf, in der Glocke in Bremen und in der Berliner Philharmonie auf dem Programm. Außerdem werden Lisiecki und Orpheus im National Arts Centre in Ottawa, im Isabel Bader Performing Arts Centre in Kingston und gleich zwei Mal im Wiener Konzerthaus auftreten.

Im Mittelpunkt des Programms stehen Lisieckis Aufführungen von Mendelssohns Klavierkonzerten. Er wird beide Konzerte sowohl in Hannover als auch in Hamburg und das erste Klavierkonzert in Berlin spielen. Das Orchester wird Beethoven, Mendelssohns Sinfonie Nr. 4 und im Herbst ein ganz neues Werk der amerikanischen Komponistin Jessie Montgomery spielen. Das Orpheus-Auftragswerk „Records from a Vanishing City“ von Jessie Montgomery, das vor allem bei der Mai-Tour zu hören ist, wird auch am 26. September 2019 gemeinsam in der Carnegie Hall aufgeführt.

 

Termine
20. Mai – Audimax – Regensburg
21. Mai – Rudolfinum, Prague Spring Festival, CZ
23. Mai – Philharmonie, Essen
24. Mai – Liederhalle, Stuttgart
25. Mai – m:con Congress Center Rosengarten, Mannheim
26. Mai – Kölner Philharmonie
28. Mai – Kulturpalast, Dresdner Musikfestspiele

15. Oktober – National Arts Centre, Ottawa ON
16. Oktober – Isabel Bader Performing Arts Centre, Kington ON
21.-22. Oktober – Wiener Konzerthaus, Wien, AT
29. Oktober – Tonhalle, Düsseldorf
30. Oktober – Elbphilharmonie, Hamburg
31. Oktober – Die Glocke, Bremen
2. November – Elbphilharmonie, Hamburg
3. November – Kuppelsaal, Hannover
4. November – Philharmonie, Berlin